Seitenanfang : weiter zum Inhalt|
weiter zur Themennavigation|
Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken| Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten |
Wappen mit Link auf die Startseite des StMELF|
Kopfnavigation: weiter zur Position im Verzeichnisbaum|
Position im Verzeichnisbaum: weiter zum Inhalt|
StMELFÄmter für Ländliche EntwicklungOberfranken
Inhalt: zurück zum Seitenanfang|

Herzlich willkommen beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken

Hankirche bei Prächting

Wir sind in Oberfranken für die Ländliche Entwicklung zuständig. Ziel unserer Arbeit ist es, zusammen mit den Gemeinden und ihren Bürgerinnen und Bürgern im ländlichen Raum die Lebens-, Wohn- und Arbeitsbedingungen durch Dorferneuerung und Flurneuordnung zukunftsgerecht zu gestalten. Aktuell geschieht dies immer mehr nach vorgeschalteten integrierten ländlichen Entwicklungskonzepten mit räumlichem Planungs-, Handlungs- und Umsetzungsansatz.

Eine besondere Stärke ist die Präsenz unseres Fachpersonals vor Ort. Dadurch steht von der Planung bis zur Umsetzung der Projekte kontinuierlich fachliches Know-how zur Verfügung. Beispielsweise übernimmt einer unserer Diplomingenieure den Vorsitz der örtlichen Teilnehmergemeinschaft. Er ist Dreh- und Angelpunkt bei der Geschäftsführung, den Planungen, den Verhandlungen und den Abstimmungen.

Alle unsere Projekte beinhalten das Grundprinzip Bürgermitwirkung und unsere Kernkompetenz Bodenmanagement, wodurch flexible und passende Lösungen für Bürger, Landwirte und Gemeinden vielfach erst möglich werden. Zu unserem Auftrag, unserem Angebot und unseren Instrumenten im Einzelnen verweisen wir auf die zentrale Darstellung zur Ländlichen Entwicklung (Zugang über die linke Menü-Leiste).

Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken
Nonnenbrücke 7a, 96047 Bamberg
Tel.: 0951 837-0 Fax: 0951 837-199
E-Mail: poststelle@ale-ofr.bayern.de


Aktuelles

Aktuelles: Fachtagung am 11. Juni 2015 in Hirschaid

Dokumentation der Fachtagung „Starke Gemeinden – starkes Land“ am 11. Juni 2015 in Hirschaid

Für viele Gemeinden im ländlichen Raum wird es zunehmend schwieriger, ihren Bürgern hohe Lebensqualität und attraktive Wohnstandorte zu bieten. Dabei liegen in der aktiven Gestaltung mit den Bürgern und durch die Bürger große Potentiale. Deshalb gilt es, in der Gemeinde die richtigen Rahmenbedingungen für diese Gestaltungskräfte zu schaffen, um kreative Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Hierzu wurden durch erfolgreiche Praxisbeispiele sowie Vorträge und Diskussionen in der Tagung Lösungswege aufzeigt.

Aktuelles: Staatspreis 2015 - Dorferneuerung und Baukultur

Bauprojekt in Oberfranken erhält von Minister Brunner einen Staatspreis „Dorferneuerung und Baukultur“

Staatsminister Brunner hat privaten, gemeinnützigen und öffentlichen Bauherren 13 Staatspreise im Wettbewerb „Dorferneuerung und Baukultur" zuerkannt. Sie haben wichtige Beiträge zur Dorferneuerung geleistet und ortsbildprägende Gebäude erhalten und revitalisiert oder neue geschaffen. Einen Staatspreis erhält die Stadt Betzenstein für ihr Bauprojekt „Ältestes Haus am Markt wird durch umfassende Sanierung zum Zentrum für Tourismus und Kultur“ in Betzenstein. Die Preisträger werden am 29. Oktober 2015 in der Münchner Residenz geehrt.

Aktuelles: Dorferneuerungsrichtlinien DorfR 2015

Verbesserte Förderbedingungen und Vereinfachungen in der Dorferneuerung  PDF-Dokument

Mit den neuen Dorferneuerungsrichtlinien wird die Dorferneuerung auf hohem Niveau fortgeführt und in einigen Bereichen weiterentwickelt. Um die Innenentwicklung zu stärken, wurden u.a. die Förderobergrenzen für Einrichtungen der Nahversorgung und für Dorfgemeinschaftshäuser sowie für kulturhistorisch oder denkmalpflegerisch besonders wertvolle öffentliche Gebäude angehoben.

Aktuelles: Oberfrankens Regionalkonferenz zu „Visionen für den ländlichen Raum 2030“

Oberfrankens Regionalkonferenz zu „Visionen für den ländlichen Raum 2030“ in Thurnau erfuhr große Resonanz

Staatsminister Helmut Brunner hat in seiner Regierungserklärung angeregt, gemeinsam mit den Kommunen „Visionen für den ländlichen Raum 2030“ zu entwickeln. Dazu veranstalten die Ämter für Ländliche Entwicklung Regionalkonferenzen unter dem Motto „Zukunft durch Zusammenarbeit“. Wie bei allen Regionalkonferenzen erarbeiten die Teilnehmer nach Impulsvorträgen auf der Grundlage des Entwurfs eines Thesenpapiers des Landwirtschaftsministeriums in sechs vorgegebenen Themenworkshops Entwicklungsperspektiven, die bayernweit und regionsspezifisch ausgewertet werden.

Aktuelles: Beraternetzwerk LandSchafftEnergie

Energiewende: Energieexperten an den Ämtern für Ländliche Entwicklung nehmen Arbeit auf

Mit dem Beraternetzwerk LandSchafftEnergie unterstützt das Landwirtschaftsministerium die Energiewende in Bayern. Seit dem 1. Oktober 2012 stehen an allen Ämtern für Ländliche Entwicklung Projektmitarbeiter des Beraternetzwerks ländlichen Gemeinden als Ansprechpartner für kommunale Energieprojekte zur Verfügung. Schwerpunkt ist die Begleitung bei der Erarbeitung und Umsetzung von kommunalen Energiekonzepten. Es wird aber auch um sonstige Fragen der Energieeffizienz und Energieeinsparung gehen.

Aktuelles: Informationsplattform ländlicher Raum und Landentwicklung

Informationsplattform ländlicher Raum und Landentwicklung

Informationsplattform zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Sie bietet zu aktuellen Themen erfolgreiche Projekte und Aktivitäten. Zusätzliche Dynamik schafft das Diskussionsforum. Bayernweit sind Weiterbildungen, Workshops und Exkursionen im Angebot.

Oberfranken ist als Ganzes stark und unverwechselbar

Oberfranken Offensiv - Forum Zukunft Oberfranken e.V.

Echt. Stark. Oberfranken!
Oberfranken ist als Ganzes stark und unverwechselbar
Trotz mancher Unterschiede – Oberfranken hat viele Gemeinsamkeiten: gewachsene Tradition, Kultur, Natur und Lebenswärme bestimmen wie sonst nirgends den Charakter der Region und die Haltung ihrer Menschen. Ein darin wurzelndes Bewusstsein für Werte und Gemeinschaft, sowie unternehmerische Zielstrebigkeit prägen einen Lebensraum, in dem sich Familien, Talente und Unternehmen wohl- und zu Hause fühlen. Sich dieser Besonderheiten bewusst zu sein und sie als gemeinsame Stärken zu leben und zu zeigen bildet das Fundament für eine sichere Zukunft der Region.

Frankenpfalz im Fichtelgebirge jetzt online

ILE Frankenpfalz - Das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept „Frankenpfalz im Fichtelgebirge“

Dieses Konzept hat zum Ziel durch ein gemeinsames Handeln von Gemeinden, Landwirten, Gewerbetreibenden, Bürgerinnen und Bürgern unsere Gemeinden weiterzuentwickeln und lebenswerter zu machen. Mit diesem gemeinsamen Internetauftritt der Mitgliedsgemeinden sollen nun die Aktivitäten und Projekte der ILE Frankenpfalz einem breiten Publikum vorgestellt werden.